Grundschule Lützelbach
Grundschule des Odenwaldkreises

 

Hier finden Sie aktuelle Verordnungen zum Download, Links und wichtige Informationen, die den Schulbetrieb während der Coronakrise betreffen...

 

4.5.2021

Liebe Eltern,

wenn die Inzidenz in einem Landkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 165 liegt, müssen am übernächsten Tag laut der sogenannten Notbremse des Bundes alle Schulen geschlossen werden. Der Unterricht darf ausschließlich in der Distanz erfolgen. Die Notbetreuung findet nach den bekannten Regeln statt, demnach nur mit Arbeitgeberbescheinigung beider Erziehungsberechtigten oder der des alleinerziehenden Elternteils.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums.

 

Stand heute, 04.05.2021, liegt der Inzidenzwert im Odenwaldkreis bei 183, das ist der 2. Tag über der Inzidenz 165. Daraus ergibt sich die Möglichkeit einer Schulschließung zum Freitag, dem 07.05.2021. Sobald wir konkrete Informationen haben, werden Sie diese erhalten. Vorab wäre es hilfreich, wenn Sie den Klassenlehrer*innen rückmelden würden, ob und wenn ja, wann Ihr Kind ab kommendem Montag Bedarf an Notbetreuung hat.

 

 

 

23.4.2021

Es gibt neue Informationen zu den Auswirkungen der sog. Notbremse des Bundes. Für uns ändert sich erst einmal nichts, wir bleiben im Wechselunterricht. Überschreitet im Kreis aber an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Inzidenz den Wert von 165, so gilt ab dem übernächsten Tag automatisch, dass alle Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht beschult werden.

 

 

schulschreiben_23.04.2021.pdf
Download

 

 

 

13.4.2021

Wir bleiben vorerst im Wechselunterricht. Die Kinder (und das Schulpersonal) dürfen nur getestet das Schulgelände betreten oder müssen sich direkt in der Schule selbst testen. Daraus ergeben sich für die Eltern folgende Möglichkeiten:

- Die Kinder werden extern z.B. in einem Testzentrum getestet und kommen mit der Bescheinigung eines negativen Testergebnisses in die Schule (dort müssen sie dann nicht mehr getestet werden). Diese Bescheinigung ist 72 Stunden gültig.

- Die Kinder machen in der Schule selbst einen Schnelltest mit Anleitung und Begleitung durch das Lehrpersonal. (Dafür benötigen wir eine Einverständniserklärung.)

- Die Kinder bleiben zu Hause und bekommen Material fürs Homeschooling.

 

 

11.3.2021

Es gibt ein neues Schreiben von Minister Lorz, der ein Ende des Wechselunterrichts nach den Osterferien in Aussicht stellt - wie immer unter Vorbehalt der Infektionslage.

 

 

Elternschreiben_Information zum Schul- und Unterrichtsbetrieb vor und nach den Osterferien.pdf
Download

 

 

16.2.2021

Liebe Elter, wir starten am 22.2.2021 wieder in den Wechselunterricht! 

Das heißt es gibt eine Gruppe, die am Montag und Mittwoch in die Schule kommt. Die andere Gruppe kommt dafür Dienstag und Donnerstag in die Schule. An den restlichen 3 Tagen gibt es weiterhin Aufgaben für Zuhause. 

Damit wir möglichst reibungslos starten können hier zum Download

- die Anmeldung zur Notbetreuung / Mittagsbetreuung
 

Abfrage Wechselunterricht.docx
Download

 

 

- die Arbeitgeberbescheinigung, die ausgefüllt werden muss, wenn Ihr Kind an der Notbetreuung teilnimmt
 

Arbeitgeberbescheinigung.docx
Download

 

 

 

 

11.2.2021

Am Rosenmontag, 15.2. ist schulfrei. Es gibt kein Homeschooling oder Wochenpläne.

Dienstag, 16.2. bis Freitag, 19.2. ist weiterhin Homeschooling.

Ab Montag, dem 22.2. wird es, wie den Medien zu entnehmen war, Wechselunterricht geben. Genauere Informationen haben wir noch nicht erhalten. Wir informieren über die Elternbeiräte, Klassenelternsprecher, per Mail und auf der Homepage, sobald wir genaueres wissen.

Wir freuen uns schon, die Kinder endlich wieder live und ohne hängendes WLAN zu sehen!

 

 

7.1.2021

Wie sie den Medien schon entnehmen konnten gibt es für den restlichen Januar keinen Präsenzunterricht. Die Informationen hierzu können Sie der Internetseite des Kultusministeriums entnehmen:

 https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

 

Bitte wenden Sie sich an den Klassenlehrer Ihres Kindes, ob Sie dringend Betreuung benötigen. Wir informieren Sie auf den üblichen Wegen (Homepage, per Mail und über die Elternbeiräte und Klassenelternsprecher), sobald wir Informationen spezifisch für unsere Schule erhalten.

 

 16.12.2020

Ab dem kommenden Mittwoch, dem 16.12.2020, wird bis zum Freitag, dem 18.12.2020, die Präsenzpflicht an hessischen Schulen aufgehoben. Bitte lassen Sie Ihre Kinder, wenn Sie die Möglichkeit haben, zu Hause. Sie werden von den Klassenleitungen genauere Informationen zum Homeschooling erhalten. Sollten Sie Ihr Kind nicht zu Hause betreuen können, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die Klassenleitung.

Am 19.12.2020 beginnen die Weihnachtsferien. Der erste Schultag im neuen Jahr ist voraussichtlich der 11.1.2021. Sollten sich aufgrund der Coronapandemie Änderungen daran ergeben, erfahren Sie dies hier und durch den Elternbeirat. Auch einen ELternbrief sollten Sie bereits über den Elternbeirat erhalten haben.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

 

 

14.11.2020

Heute kam eine große Lieferung Decken in der Schule an! Wer eine Leinentasche oder Tüte mitbringt darf sich eine der türkisfarbenen, roten und grauen Decken aussuchen. Hoffentlich hilft das ein bisschen gegen die Kälte, die wir alle 20 Minuten in unsere Klassenzimmer reinlassen.

Ein großes Lob an all die Kinder, die sich in den Pausen, vor und nach dem Unterricht und während den manchmal etwas kühlen Unterrichtsstunden vorbildlich verhalten und ihr Bestes geben, damit wir nicht in Quarantäne müssen. Bisher waren wir alle gemeinsam stark und erfolgreich!

 

 

Nach den Herbstferien gilt für alle hessischen Schulen der Hygieneplan 6.0 des Hessischen Kultusministeriums.

 

Hier wird geregelt, unter welchen Bedingungen der Unterricht im Herbst stattfinden kann. Das sind teilweise ganz allgemeine Regelungen zum Masketragen, zur Handhygiene, zum Essen in der Mensa  oder zur Reinigung der Schule oder von gemeinsam genutzem Material. Für die Fächer Sport und Musik gibt es weiter spezielle Vorgaben. Singen in geschlossenen Räumen bleibt z.B. weiterhin untersagt. Eine Herausforderung bei zunehmender Kälte wird sicher das vorgeschriebene Stoßlüften in kurzen Abständen. 

 

Da der Odenwaldkreis die Schulschwimmhallen unter den momentanen Vorgaben nicht öffnen kann, kann weiterhin kein Schwimmunterricht angeboten werden.

 

Da es sich um ein dynamisches Infektionsgeschehen handelt, gibt es eine tabellarische Übersicht, auf der in Kürze vier Möglichkeiten der Beschulung dargestellt werden, die zum Einsatz kommen könnten, wenn sich die Infektionszahlen verändern. Welche Beschulungsform durchgeführt wird, entscheiden nicht die einzelnen Schulen, sondern im Fall einer regionalen oder landesweiten Veränderung des Infektionsgeschehens das Gesundheitsamt oder das Kultusministerium. 

 

Es gibt auch noch einmal eine Übersicht, die Ihnen dabei helfen soll, zu beurteilen, ob ihr Kind relevante Symptome aufweist und in welchen Fällen ein Schulbesuch ausgeschlossen ist.  

 

Neu ist, dass Ihr Kind die Schule auch nicht besuchen darf, wenn ein anderes Mitglied Ihrer häuslichen Gemeinschaft diese Symptome aufweist. Auch wenn ein Mitglied Ihrer häuslichen Gemeinschaft sich in Quarantäne befindet, darf ein Kind unter 12 Jahren die Schule (oder den Kindergarten) nicht besuchen.

 

Festgelegt ist  jetzt auch, dass ärztliche Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht oder vom Besuch des Präsenzunterrichts alle drei Monate neu vorgelegt werden müssen.

 

Die Dokumente (Hygienekonzept 6.0 mit Anlagen können SIe hier einsehen oder herunterladen:

 

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

 

Seien Sie herzlich gegrüßt und bleiben Sie gesund!

 

Top | GS Lützelbach, Schulstr. 26, 64750 Lützel-Wiebelsbach